Die Erlebnisse eines Siebzehnjährigen als Soldat im 2. Weltkrieg

Gut Klessin, aus dem Kriegstagebuch; Schlossruine im Zweiten Weltkrieg, März 1945.

- Geformt für das SchlachtfeldNahkämpfe in der “Hitler-Festung Klessin” -
-  Abenteuerreiche Kriegsgefangenschaft mit drei Fluchtversuchen! -

AGBs - WiderrufsrechtDatenschutzBestellseiteder AutorImpressum - Kontakt

Buchvorstellung

~ Neuerscheinung ~

Eine Erzählung von
Hugo Reinhart
nach seinem Kriegstagebuch
aus dem 2. Weltkrieg

Titel : “Einer von denen war ich”

Es ist eine Erzählung über die Erlebnisse eines 17-jährigen Soldaten am Ende des 2. Weltkrieges im Oderbruch, in der Kriegsfestung “Klessin” und seiner anschließenden  Kriegsgefangenschaft in Frankreich mit drei Fluchtversuchen. Das sind außergewöhnliche, bewegende Berichte, die den Leser keinesfalls unberührt lassen. Erlebnisreich, eindringlich, manchmal schockierend oder auch heiter. Spannend, mit großer Darstellungskraft in einfachen Worten geschrieben, leicht zu lesen.

Eine Erzählung, die dem Leser jene Zeit in einer klaren und eindeutigen Sprache verständlich macht. Dabei will er den 2. Weltkrieg nicht verherrlichen. Als Zeuge der Vergangenheit möchte er seine Erlebnisse der jetzigen Generation nachvollziehbar machen. Auf den Tag genau sind es vier Jahre und einen Monat von dem das Buch berichtet. Vom Tag des Gehens bis zu seiner Wiederkehr.

Anfang 1945. Die Russen  sind bis an die Oder vorgedrungen. Einzelne Einheiten haben die Oder schon überschritten und westlich der Oder einige Brückenköpfe gebildet. Die Wehrmacht versucht mit letzten Reserven den angreifenden Gegner zum Stehen zu bringen. Dabei werden die Kämpfe im Oderbruch  zur größten Abwehrschlacht die innerhalb Deutschlands geführt wurde. Das Gut und der Weiler Klessin, auf einem Plateau, unmittelbar am Abhang zur Oder gelegen, bekommt eine außerordentliche militärische Bedeutung. Der Besitz ist für beide Seiten wichtig. Im Laufe der Kämpfe erklärt Hitler das Gut Klessin zur Festung und befiehlt eine Verteidigung bis zum letzten Mann. Gegen eine riesige Übermacht verteidigten hier deutsche Soldaten fanatisch jeden Meter Boden. Sie sind bereits zum Ersten mal eingeschlossen. In der Nacht zum 6. März dringt zum letzten mal eine Kompanie der Kriegsschule Wetzlar als Ersatz in das Gut Klessin ein und löst die Verteidiger, eine Einheit der Division Großdeutschland, ab.

Der Autor war einer von denen. Sofort liegen Sie unter verheerendem Feuer. Ort und Gut Klessin werden vollkommen zerstört. Ein Hohlweg, nur zwölf Meter, trennen sie vom Gegner. Ein Kampf Mann gegen Mann hat begonnen. Stundenlanges Trommelfeuer. Viele sind gefallen. Er wird verwundet. Sie werden erneut eingeschlossen. Mit einer Meldung überwinden sie zu zweit zwei russische Schützengräben und haben lebensbedrohende Erlebnisse.

In diesem Buch erzählt er seine eigenen Erfahrungen als 17-jähriger Soldat im 2. Weltkrieg. Von der Einberufung zur Wehrmacht 1944, seiner Ausbildung als Panzergrenadier und seinen grauenvollen Erlebnissen in dieser Hitler-Festung “Klessin” berichtet er. Er erzählt von seiner abenteuerreichen Kriegsgefangenschaft mit mehreren Fluchtversuchen in Frankreich, bis zu seiner Heimkehr am 31. Oktober 1948. - Es ist eine spannende  Erzählung nach seinem Kriegstagebuch, in der Gegenwart geschrieben, alles ist fast greifbar zum Miterleben!

Ein Leser schreibt:

“...Man fühlt sich beim Lesen der Erlebnisse dabei und kann diese im Geiste nachvollziehen...”

Buch >>Einer von denen war ich<<  Eine Erzählung nach dem Kriegstagebuch

Diese Erzählung nach dem Kriegstagebuch ist als gebundenes Buch  und als eBook im PDF - Format erhältlich.
Das Buch ist im DIN A 5 Format gedruckt, hat einen Umfang von 200 Seiten und ist mit 17 Abbildungen versehen.
Der Autor des Buches ist Hugo Reinhart.
Die ISBN, für das gebundene Buch,
ist 978-3-00-042000-9.
Der Buchpreis beträgt einschliesslich der MwSt.  € 19,95 -  bei Versand   zuzüglich   € 1,95 Versandkostenanteil.
Das eBook kostet € 9,95  und wird  versandkostenfrei per E-Mail geliefert.

Dieses Buch beschönigt nichts! Es zeigt die ganze Brutalität des Krieges aus der Sicht eines einfachen Landsers.

“...Und: Dieses Buch musste geschrieben werden. Es wird jeden, der es liest, sehr berühren...”

So schreibt eine Frau, die das Buch gelesen hat.

Nutzen auch Sie die Gelegenheit dieses Buch hier zu erwerben. 
 Ihr Buch, das Sie  heute über diese Seite bestellen, wird für Sie vom Autor handsigniert.  
Nach der Bestellabwicklung wird das Buch schnellstens an Sie zum Versand gebracht.

Jetzt auch als eBook

Das ideale Geschenk für den Mann!

  Navigation:
  Buchvorstellung
  Kurzbeschreibung
  Leseprobe
  Kundenurteile
  Kriegsgefangene
  Der Autor
  Presseberichte
  Bestellseite

Ein Blick in das Buch

Nach diesem Kriegstagebuch aus dem Zweiten Weltkrieg ist die Erzählung, wie in dieser Buchvorstellung beschrieben, entstanden.

Nach diesem Kriegstagebuch aus dem 2. Weltkrieg ist die Erzählung, wie in dieser Buchvorstellung beschrieben, entstanden.

Im Gelände auf Patrouille.  Kriegstagebuch , Zweiter Weltkrieg

 Kriegstagebuch, 2. Weltkrieg.
Im Gelände auf Patrouille.

Aus dem Kriegstagebuch;  Bergauffahrt auf den Seelower Höhen. 1945 im Zweiten Weltkrieg

Aus dem Kriegstagebuch;
Bergauffahrt auf den Seelower Höhen.
1945 im 2. Weltkrieg

Rückzug der Wehrmacht im 2. Weltkrieg

Aus dem Kriegstagebuch;
Rückzug der Wehrmacht
 im 2. Weltkrieg

Rückzugstrasse der Wehrmacht im 2. Weltkrieg

Aus dem Kriegstagebuch;
Rückzugstrasse der Wehrmacht im 2. Weltkrieg

Biwak im Gelände im 2. Weltkrieg

 Kriegstagebuch, 2. Weltkrieg.
Biwak im Gelände

Der Bestellvorgang ist einfach, er nimmt wenig Zeit in Anspruch.

Das Buch können Sie hier bestellen

Ich biete Ihnen 3 Bezahl-Möglichkeiten:
1. Bezahlen per
PayPal
2. Bezahlen per
Banküberweisung  (Vorauszahlung)
3. Bezahlung per Rechnung (nur innerhalb der BRD, Bonität und Volljährigkeit vorausgesetzt)

Ein anderer Leser schreibt:

Aus dem Kriegstagebuch: Der Autor, in französischer Kriegsgefangenschaft, nach dem Zweiten Weltkrieg, in Sedan. 1948, kurz vor der Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft.

Lieber Herr Reinhart,

tief betroffen bin ich von den Fluchtversuchen und ärmlichen
Lebensbedingungen in der Kriegsgefangenschaft. Was hatten die jungen Menschen doch
für eine arme Jugend erlebt. Der Autor beobachtet noch nach 70 Jahren
wachsam, schreibt klar und verständlich, direkt und eindeutig seine Sprache.
Das Buch ist in keiner Sekunde langweilig, es ist packend und fesselnd
geschrieben. Wer es zu lesen begonnen hat, kann es kaum mehr aus der Hand
legen.

Arno Kirchgeßner

Aus dem Kriegstagebuch:
Oktober 1948 .
  Der Autor, in französischer Kriegsgefangenschaft, nach dem 2. Weltkrieg. - In Sedan,  kurz vor der Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft.

Weitere Kundenurteile finden Sie hier

Buchvorstellung:
Eine ausführlichere Buchbeschreibung der Erlebnisse finden Sie
hier


Falls Sie Interesse an einem Link zu dieser Seite haben, können Sie den folgenden Banner verwenden. Markieren Sie dazu, mit der linken Maustaste, den Code unter dem Banner und fügen Sie diesen Code komplett auf der gewünschten Seite in Ihren HTML-Text ein.

Kriegstagebuch von Hugo Reinhart. Erlebnisse eines 17jährigen als Soldat im 2. Weltkrieg
Aus dem Kriegstagebuch: in französischer Kriegsgefangenschaft vor einem Kriegsgefangenenlager im 2. Weltkrieg

Aus dem Kriegstagebuch:
In französischer Kriegsgefangenschaft vor einem Kriegsgefangenenlager im
 
2. Weltkrieg.

Link-Code:

<A HREF="http://www.kriegstagebuch.rhoenart-tagebuch.de/"><IMG ID="Bild51" HEIGHT=61 WIDTH=473 SRC="file:///C:/Programme/NetObjects/NetObjects Fusion 8/User Sites/Einer von denen war ich 1/Assets/banner Kriegstagebuch02.jpg" BORDER=1 STYLE="border-left-color: rgb(0,0,0); border-left-style: solid; border-top-color: rgb(0,0,0); border-top-style: solid; border-right-color:  rgb(0,0,0); border-right-style: solid; border-bottom-color: rgb(0,0,0); border-bottom-style: solid;" ALT="Banner Kriegstagebuch, zweiter Weltkrieg" TITLE="Banner Kriegstagebuch, zweiter Weltkrieg" ></A>

 Der Kunstmaler Rhönart-Shop - Rhönart-Galerie - Rhönart-Replik - Rhönart-Sage - Rhönart-Flowers

NACH OBEN

Copyright © Hugo Reinhart – 2013 - Buchvorstellung - Kriegstagebuch

gratis couter  

[Buchvorstellung: Eine Erzählung von Hugo Reinhart nach seinem Kriegstagebuch  aus dem Zweiten Weltkrieg] [Buchautor] [Buchbeschreibung >>Einer von denen war ich<< Zweiter Weltkrieg] [Leseproben] [Kundenurteile] [Presseberichte] [Deutsche Kriegsgefangene im 2. Weltkrieg] [Blick in das Buch]

:

Facebook[1]